demenz-wgBei der Diskussion um die Betreuung von Demenzkranken fällt immer häufiger der Begriff der Demenz-WG bzw. Demenz-Wohngemeinschaft. Auch im Münchner Süden, in Ottobrunn, starten zwei WG-Projekte im April. Für jeweils 8 Demenzpatienten wird hier ein neues Zuhause geschaffen. Hinter jeder Wohngemeinschaft steht ein eigener Trägerverein. Dieser Verein ist das leitende Organ der Wohngemeinschaft und setzt sich aus den Angehörigen der künftigen Bewohner der Wohngemeinschaften zusammen.

Die Alzheimer Gesellschaft Landkreis München-Süd mit ihrem Vorsitzenden Jürgen Hoerner steht den Wohngemeinschaften beratend zur Seite. Bei Konflikten oder Problemen wird dadurch der notwendige Sachverstand beim Umgang mit Demenzkranken sichergestellt.

Seit 2010 wird in Ottobrunn geplant und nun sind die Erwartungen der Beteiligten groß. Das neue Zuhause der WG-Bewohner wird im Pflegezentrum St. Michael an der Ottosäule 2 in Ottobrunn sein. Auch andere Gemeinden im Münchner Süden planen ähnliche Projekte. Ob es nun in Unterhaching, Oberhaching, Taufkirchen oder gar Grünwald als nächstes ein solches Demenz-WG Projekt gibt; noch ist diese Frage offen.

Auf jeden Fall ist jegliche Initiative in diese Richtung zu begrüßen. Die optimale Betreuung von Demenzpatienten scheint in traditioneller “Heim-Atmosphäre” nicht wirklich umsetzbar zu sein. Die Expertinnen und Experten der Alzheimer Gesellschaft München Landkreis-Süd suchen schon länger nach Alternativen im Umgang und Betreuung von Demenzkranken. Am 16. Mai findet in Ottobrunn ein Tag der offenen Tür statt. Eine Vor-Ort Besichtigung lohnt auf jeden Fall!

Quelle: eigenen Recherche
Bild: © Gerd Altmann – pixelio.de

Share →

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Weiter mit unserer kostenlosen Dienstleistung →